Aktuelle Informationen über die Corona-Pandemie in Südafrika

Corona-Pandemie und Tourismus in Südafrika: derzeitiger Stand

Über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Tourismus und die Konsequenzen für den Tierschutz haben wir bereits ausführlich berichtet. Auf dieser Seite finden Sie Informationen über tourismusrelevante Themen und die Corona-Pandemie in Südafrika. Die Seite wird ständig aktualisiert.

29.12.2020

Es wäre vermessen gewesen zu glauben, dass wir von einer zweiten Welle verschont bleiben. Gestern hat die Regierung auf die steigenden Infektionszahlen reagiert und Level 3 wurde in abgeschwächter Form wieder eingeführt und gilt zunächst bis zum 15.1.2021. Zum Verständnis: wir befanden uns bis gestern in Level 1. Die Skala geht bis Level 5, das bedeutet einen absoluten Lockdown wie er im April praktiziert wurde.

Bestimmungen, die besonders für Touristen relevant sind:

  • Das Reisen wird weiterhin erlaubt, sowohl innerhalb Südafrikas als auch die Ein- und Ausreise.
  • Ausgangssperre 21:00 bis 6:00
  • Unterkünfte jeder Art, Restaurants, Weingüter, South Africa National Parks, botanische Gärten und Museen bleiben geöffnet.
  • Der Transport, Verkauf und Ausschank von Alkohol ist verboten. Das bedeutet, dass auch in Restaurants zum Essen kein Alkohol ausgeschenkt wird und auf Weingütern keine Weinproben möglich sind.
  • Strände in Hotspots bleiben bis 15.1. geschlossen. Das betrifft u.a. alle Strände im Western Cape. Das führt zu der kuriosen Situation, dass man z.B. auf der Kaphalbinsel (Table Mountain National Park) zwar wandern, aber nicht am Strand spazieren gehen darf.
  • Wichtig: das Nichttragen von Masken ist jetzt eine Straftat und kann mit Gefängnis bis zu einem halben Jahr geahndet werden.

Einige Bestimmungen bedeuten gerade für Urlauber einen Einschnitt und trüben die Urlaubsfreude. 

In Anbetracht der schwierigen Lage sind die Maßnahmen aber trotz einiger Ungereimtheiten durchaus vernünftig und wir hoffen alle, dass sie zum Ziel führen.

weiterlesen →