Wasser- und Stromversorgung im Golden Hill

Wasserversorgung

Nach den Erfahrungen mit der Dürre in der Saison 2017/18 haben wir im Golden Hill Guest House vorgesorgt und sind von der öffentlichen Versorgung unabhängig. In zwei 10000 Liter Tanks sammeln wir im Winter Regenwasser und wenn das aufgebraucht ist, können wir die Tanks mit Brunnenwasser füllen.

Einen Aufbereitungsanlage reinigt das Wasser und wir können auch bei großer Trockenheit unseren Gästen Wasser in Trinkwasserqualität zur Verfügung stellen.

Leider glauben immer noch viele potentielle Urlauber, dass hier weiterhin außergewöhnliche Dürre herrscht. Aber die Wassersituation generell und besonders im Raum Kapstadt hat sich deutlich entspannt. Jetzt am Ende des Sommers und vor Beginn der Regenzeit ist immer noch deutlich mehr Wasser in den Dämmen als 2018 zu Beginn des Sommers.

Load Shedding

Seit vielen Jahren kommt es in Südafrika immer wieder zu Stromabschaltungen, Load Shedding genannt. Wenn die Nachfrage an Strom das Angebot übersteigt, droht das marode Netz zusammenzubrechen. Um das das zu verhindern, werden nach dem Rotationsprinzip ganze Bereiche für einige Stunden vom Netz genommen. Davon betroffen ist auch das Western Cape mit Kapstadt und Umgebung und die Garden Route. Wir haben eine Anlage installiert, die uns im Falle von Load Shedding für mehrere Stunden mit Energie versorgt, so dass die wichtigsten Geräte weiter in Betrieb bleiben können.

Unser erster Beitrag

Golden Hill, Blog

Liebe Besucher unserer Webseite,
ab heute starten wir auf der Golden Hill Webseite einen Blog, in dem wir unsere Besucher über Neuigkeiten informieren und in regelmäßigen Abständen Beiträge rund um das Golden Hill Guest House, unsere Tagestouren in die Umgebung und Rundreisen zur Garden Route veröffentlichen. Natürlich berichten wir auch über allgemeine Themenbereiche, von denen wir denken, dass sie für Urlauber von Interesse sind.

Bislang haben wir primär Facebook als Plattform für unsere Nachrichten genutzt. Die vollständigen Artikel haben wir dort gepostet und auf dieser Seite in Kurzform gezeigt. In Zukunft werden wir die Artikel hier in voller Länge veröffentlichen und in kurzer Form auf FB zeigen. Unsere Abonnenten auf FB werden also weiterhin informiert und wer einen Artikel in ganzer Länge lesen möchte, ist mit einem Klick auf unserer Seite.

Wir freuen uns in Zukunft auf viele Kommentare, Anregungen und Diskussionen.