Beste Reisezeit Garden Route

Kap, Kap der Guten Hoffnung

So leer kann man das Kap nur im Winter genießen

Wann ist die beste Reisezeit für die Garden Route? Diese Frage wird sehr häufig von unseren Gästen gestellt und auch im Internet immer wieder diskutiert. Die Frage nach der optimalen Jahreszeit für eine Reise kann man nicht pauschal beantworten. Zum einen sind die Interessen der Urlauber nicht alle gleich und jeder wählt nach unterschiedlichen Kriterien aus. Zum anderen ist das Klima auf der Garden Route zwischen Kapstadt und Port Elizabeth etwas unterschiedlich, so dass man auch da differenzieren muss.

Für Urlauber, für die das Wetter die entscheidende Rolle spielt, habe ich die Wetterdaten für Kapstadt als Startpunkt einer Garden Route Tour und Knysna im Zentrum der Garden Route zusammengestellt. Man sieht, dass Kapstadt eine ausgeprägte Trockenperiode hat und der Regen sich auf die Wintermonate konzentriert. An der Garden Route dagegen sind die Niederschläge gleichmäßiger über das Jahr verteilt. Sie erreichen in Knysna aber nur im Okt/Nov Mengen über 40 mm. Daran ändert sich auch nichts weiter Richtung Port Elizabeth und den Game Reserves im Eastern Cape. In der kleinen Karoo mit Oudtshoorn als Zentrum ist es das ganze Jahr über deutlich trockener und die Sonne scheint dort öfter als in der Küstenregion. Anhand der Tabelle kann jeder nach eigenen Vorlieben die beste Reiszeit für die Garden Route zwischen Kapstadt und Port Elizabeth auswählen.

Kapstadt
rot: Temperatur in °C, blau: Niederschläge in mm

Knysna
rot: Temperatur in °C, blau: Niederschläge in mm

Quelle: Meteoblue

Wer etwas googelt, findet viele Webseiten, auf denen man nicht nur das aktuelle Wetter abrufen kann, sondern auch langjährige durchschnittliche Klimadaten. Urlaubern, die mit fast wissenschaftlicher Akribie ihren Urlaub planen, sei die Seite Weatherpark empfohlen. Neben den normalen Daten findet man für viele Orte auf der Garden Route auch Angaben über z.B. Sonnenstunden, Luftfeuchtigkeit, Wolken, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Wassertemperatur und sogar eine Tourismus-Bewertung für die beste Zeit des Jahres für einen Besuch der Garden Route von Kapstadt nach Port Elizabeth.

 

Aber nicht nur das Wetter spielt bei der Wahl der optimalen Zeit für den Urlaub eine Rolle, sondern auch noch andere Gesichtspunkte:

Wie voll ist es?
In den touristisch interessantesten Orten ist es ab den Osterferien bis Oktober recht leer. Ab Oktober bis Ende November wird es voller, zur Sicherheit sollte man verbuchen. Bis Mitte Dezember gibt es für zwei Wochen ein ruhigere Zeit und danach wird es richtig voll. In Südafrika beginnen die großen Ferien und zusätzlich nutzen viele Urlauber aus Europa das gute Wetter. Frühzeitige Buchungen sind dann Pflicht. Ab Mitte Januar entspannt sich die Situation etwas. Der März ist – was Besucherzahlen und Wetter angeht – ein idealer Monat.

Wann ist die beste Jahreszeit für Tierbeobachtungen?
Grundsätzlich ist das ganze Jahr geeignet für Tierbeobachtungen und Safaris auf der Garden Route und in den Reservaten östlich von Port Elizabeth. Besonders in den privaten Reservaten macht es praktisch keinen Unterschied ob man sie im Juni/Juli oder Januar/Februar besucht. Ähnliches gilt für den Addo Elephant Park. Wobei die Elefanten besonders in den kühleren Monaten von Mai – September nach Regentagen Schutz im Dickicht suchen und manchmal nicht so leicht zu sehen sind.

Wann gibt es Wale zu sehen?
Die Frage ist schnell zu beantworten. Mit etwas Glück kann man sie schon im Juli vereinzelt sehen. Ab August nimmt die Chance rapide zu und September bis Oktober sind die besten Monate für Walbeobachtungen. Normalerweise wird es dann ab Mitte November schnell weniger.

Optimale Reisezeit zum Schwimmen und Sonnenbaden?
Einen Sonnenbrand kann man sich an sonnigen und wolkenlosen Tagen auch im Winter holen, aber natürlich ist die beste Jahreszeit für alle Aktivitäten am und im Wasser der Sommer, das heißt die Monate Dezember bis März.

Wie sieht die Natur/Landschaft aus?
Da die heimische Vegetation sich im Laufe der Evolution an das warme und trockene Klima angepasst hat, sieht es auch im Hochsommer besonders in der Küstenregion nicht total karg und ausgetrocknet aus. Trotzdem gibt es Unterschiede und im Winter/Frühjahr ist alles deutlich grüner und farbenfroher.

Beste Zeit zum Wandern?
Wandern kann man im Western Cape fast ganzjährig, wobei der warme bis heiße Sommer jedoch Einschränkungen mit sich bringt. Ideal sind die Wintermonate, das Frühjahr und dann wieder der Herbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.